Dieses mal etwas aufwändiger: Kingdom Hearts aus dem Microcontroller

  • Guten Tag werte YouTube-Gemeinde! :)


    Ich habe mir am Wochenende wieder die Mühe gemacht und aus dem kleinen Arduino Board eine Melodie gequetscht. Diese steht hier aber nicht zur Bewertung, sondern ich habe folgende Fragen an euch, bei denen ihr mir vielleicht helfen könnt, denn mehrere Hirne sind besser als eins. 8)



    1. Da ich nicht animieren kann und zeichnerisch auch eine totale Niete bin, aber trotzdem in irgendeiner Form ein Musikvideo zu meinen Liedern machen möchte, habe ich (mal wieder) das Board (oder die LEDs darauf) aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen und sie zu einem Video geschnitten. Dabei auch mal etwas aufwändiger nach der Musik. Wie findet ihr die Idee bzw. den Schnitt und die Perspektiven? Oszilloskop kann ich auch noch einbinden, habe ich aber in dem Video nicht gemacht.


    2. Thema: Musikvideo in der Zukunft


    Irgenwie drehe ich mich momentan mit meinen Ideen im Kreis oder ich denke einfach zu Kompliziert. Wie kann ich das Musikvideo besser ausschmücken? Ich kann die LEDs auf dem Board aufnehmen, das Oszilloskop abfilmen und ein Spektrum einfügen. Dazu besitze ich noch seit etwa drei Monaten OsciStudio, mit dem ich Bilder auf dem Oszilloskop darstellen könnte, aber ich kenne erst nur 10% des Programms, da es dazu keine vernünftige Anleitung gibt. Bis ich also das Programm gut kenne, werden noch 1-2 Monate vergehen.

    Habt ihr noch weitere Ideen? Oder reicht das gezeigte sogar schon? Meine Bedenken sind, dass es irgendwann zu eintönig wird, wenn alle Videos im gleichen Stil sind.


    Danke für eure Hilfe ;)


    a3etwz5d.jpg


    ----------------
    Mit freundlichen Grüßen
    DonLaki

    2 Mal editiert, zuletzt von DonLaki ()

  • DonLaki

    Hat den Titel des Themas von „Dieses Mal etwas aufwändiger: Kingdom Hearts aus dem Microcontroller“ zu „Dieses mal etwas aufwändiger: Kingdom Hearts aus dem Microcontroller“ geändert.