Ist YouTube die Zukunft des Fernsehens?

    • Let's Cook schrieb:

      Werbung gibts auch weniger...
      Findest du?? Selbst bei schon kleinen Kanälen empfinde ich die ziemlich als störend.

      Let's Cook schrieb:

      Durch die Video Vielfalt und das "on demand" abrufen
      Das ist dann in der Tat die Zukunft des Fernsehens. Die großen VoD Anbieter. Aber Youtube zähle ich (noch) nicht dazu. Dafür ist mir der Content einfach nicht klar genug. Längere aber qualitative Projekte haben auf Youtube keine Chance werden aber auf VoD von jedem gesehen. Solange YT sich nur auf Filmchen in Clipformat oder eben Unterhaltungssachen wie Reviews oder LP`S konzentriert ist das für mich noch keine Alternative zum Fernsehen.
    • Naja, mir zumindest sind skippable Ads vor jedem Clip deutlich lieber als diese 6-7 Minuten Werbeunterbrechungen die es teilweise im Fernsehen gibt. Product Placements und sowas empfinde ich nicht als Werbung solange es zum Videothema passt.
      Natürlich, momentan sind vor allem die Unterhaltungsprogramme auf YouTube herschend, das ist im Fernsehen aber meist nicht anders. Rein qualitativ finde ich, bringt YouTube da in letzter Zeit schon sehr starke Formate (man denke nur an 1080 Nerdscope oder Das Netzwerk).
      Ich bin mir sicher, dass sich das mit der Zeit auch noch stark verbessern wird. Man muss sich ja nur den US Markt ansehen, da haben viele YouTube Produktionen bereits Fernsehniveau
    • Let's Cook schrieb:

      skippable Ads vor jedem Clip deutlich lieber als diese 6-7 Minuten Werbeunterbrechungen
      Da geb ich dir Recht, das stimmt in der Tat. Wobei mir manchmal echt die Bewegung zur Maus schon zuviel ist :D
      Ich sag ja: Youtube hat (noch) nicht das Potenzial in den veröffentlichten Projekten. Das Kapital und die Reichweite ist durchaus vorhanden mit einigen größeren Youtubern qualitativ hochwertige Großprojekte zu schaffen.
    • Die Werbung im Fernsehen (besonders bei den Privaten) ist in den letzten Jahren wirklich unerträglich geworden... da gibt es die "Normale" Werbung (8 - 10 Minuten), die Werbung VOR und NACH der eigentlichen Werbung (meist so 1 - 2 Spots [:"Diese Sendung wird presentiert von..."]), Werbeeinblendungen synchron zur Sendung (zu 3/4 Werbung für Serien usw. die auf dem selben Sender laufen)... da kann man schon sagen das die Werbung gelegentlich mal von einer Sendung unterbrochen wird :D
    • Mikstar schrieb:

      Die Werbung im Fernsehen (besonders bei den Privaten) ist in den letzten Jahren wirklich unerträglich geworden... da gibt es die "Normale" Werbung (8 - 10 Minuten), die Werbung VOR und NACH der eigentlichen Werbung (meist so 1 - 2 Spots [:"Diese Sendung wird presentiert von..."]), Werbeeinblendungen synchron zur Sendung (zu 3/4 Werbung für Serien usw. die auf dem selben Sender laufen)... da kann man schon sagen das die Werbung gelegentlich mal von einer Sendung unterbrochen wird :D
      Genau so sehe ich es auch. Ok RTL und Co bringen eh nur Rotz, den ich auch ohne Werbung nicht gucken würde. Aber zumindest läuft ja ab und an mal was Interessantes. Aber diese Werbung....man man.
      Ich verstehe ja, dass die Sender Geld verdienen müssen. Aber so langsam ist die Grenze des Erträglichen überschritten.
      Selbst bei der FussballEM von 15-20 Uhr (kann mich mit den Zeiten auch irren) nutzen die ja jeden Trick. Erstmal normaler Werbeblock. Direkt im Anschluss wird leicht ausgezoomt und dann steht drunter "gleich gehts weiter mit Spanien-Türkei" (das sind nochmal 3 Spots) und dann kommt noch 3x "wird präsentiert von". Und das auf den Öffentlich-Rechtlichen. Mir ist das einfach zuviel.

      Es ist sehr schade, dass es keine Möglichkeit gibt das genaue Verhalten der Zuschauer zu analysieren. Denn dann sähe die Werbelandschaft ganz anders aus, wenn die Werbenden wüssten, dass 80% der Leute zur Werbung umschalten.

      Wie seit Jahren die Quoten ermittelt werden, ist ja nunmal ein totaler Witz, der mit seriöser Statistik nichts zu tun hat.

      So genug ausgek.... :D Aber das Thema Werbung im TV ist für mich einfach ein riesen Aufreger. Daher guck ich quasi gar kein TV mehr. Alle Serien und Filme gibts auch woanders ohne Werbung.

      Und aus dem Grund wird Youtube auch für die älteren Semester immer interessenter, je mehr Content es auch für sie gibt ;)
      Aber auch auf Youtube ignoriere ist jeden Content, der Videos zwecks Werbung unterbricht. Ich selbst schalte solche Werbung natürlich auch nicht selbst ;)
      Mein Youtubekanal mit Technik für Gamer und Youtuber, Retrostuff und Tutorials:
      https://www.youtube.com/c/dasmonty

      Facebook: facebook.com/Das-Monty-389637411234478/
      Twitter: twitter.com/DasMontyy
      Instagram: instagram.com/das_monty/
    • Also ich denke nicht, dass Youtube der "Nachfolger des TV's ist. Der Content ist auf beiden Plattformen ja ein vollkommen anderer. Ich finde es aber interessant sich darüber mal mehr Gedanken zu machen. Denn wenn man selber mal nachdenkt,wieviel Zeit verbringt man denn vor dem TV und wieviel vor dem Fernseher?

      Wenn ich mich da in Betracht ziehe, ist es wohl tatsächlich mehr Youtube. Aber das kommt darauf an was man gerade für einen Content haben will. Sicher ist die Abruffunktion bei Youtube interessant, aber das bietet das Fernsehen mittlerweile ja auch schon an.

      Ich denke man kann von einer guten "Alternative" zum TV reden. Ich würde Youtube mehr als "Die kleine Unterhaltung für zwischendurch" einstufen. Das Fernsehen ist da doch schon ein größeres Medium.
      Lets Plays in den verschiedene Richtungen findet ihr bei mir. Würde mich freuen wenn ihr kurz reinschauen würdet und mir Tipps geben würdet.

      Mein Lets Play Kanal

      Natürlich fndet ihr mich auch auf Facebook