Netzwerk ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ohne das Netzwerk zu kennen: Wenn sie Leute wie dich mit so wenigen Abos nehmen (nicht böse gemeint), ist es ein Netzwerk das auf Masse aufbaut.
      Viel Support wirst du da höchstwahrscheinlich nicht erhalten, da du einer von unzähligen ist. Aber Kleinvieh macht eben auch Mist.

      Was mich aber interessieren würde: wieso bist du überhaupt in ein Netzwerk gegangen?
      Mein Tabletopkanal: youtube.com/tabletoptv

      Feedback erwünscht! ;)
    • Wenn du mit der Intention daran gehst mit deinen Videos aktiv Geld zu verdienen, halte ich einen so frühen Netzwerkbeitritt für Sinnlos, wenn nicht sogar schädigend.
      Du solltest dir gedanken machen, ob das Netzwerk nicht vielleicht viel mehr kostet als es dir Geld bringt. Immerhin zahlt du wahrscheinlich abgaben von deinen aktuellen Einnahmen.

      Freedom wird dir wahrscheinlich nicht dabei helfen zu wachsen oder Werbung zu machen. Dafür bist allein du zuständig.

      Aber mal Hand aufs Herz, wenn du "noch ein bisschen skeptisch" bist, warum hast du dich da in erster Linie beworben? Denn deren Vor-/Nachteile sollten dir dann ja schon bekannt sein.
    • warum ist das schädigend? Das mit dem Geld ist ja richtig. Warum habe ich mich beworben weil ich von anderen mindestens 1000 Abonnenten haben musste. Es gibt ja überall vor und nachteile. Wenn ich falsch liege, dann sage es mir: mir geht es um die Werbung und Klickzahlen und das ich mein Kanal verbessern kann und das könne mir nur Profis sagen. Z.b. SEO ist für mich ein rotes Tuch. Und ich habe gedacht das man dort Hilfe bekommt.
    • Warum Schädigend? Weil du Verlust machen wirst.
      Du zahlst abgaben von deinem Videoeinkommen an das Netzwerk richtig?

      Und lass mich die Frage einfach offener stellen: Warum überhaupt ein Netzwerk mit 15 Abonnenten? Du bist viel zu klein um für jede Form von Netzwerk wirklich interessant zu sein. Du spielst denen vielleicht mal 1-2 Cent zusätzlich dazu, aber das macht nichts aus.

      Nur weil dich jemand annimmt, heißt das noch lange nicht, dass sie dir helfen wollen. Grade solche Massenetzwerke haben nicht wirklich den Ruf, den Nutzern bei so Sachen wie Werbung zu helfen.

      Wenn du dein Hobby zum Beruf machen willst gehört auch noch mehr Arbeit dazu, als nur das Video Produzieren. Arbeite dich in die Grundsätze von SEO ein, überarbeite deine Tags und scheiß auf das Netzwerk.
    • Dein Ziel ist ok.

      Aber ich glaube nicht, dass 'Freedom' dafür der richtige Partner ist.

      DEsweiteren halte ich es für grob Fahrlässig, wenn du dich zuerst bei einem Netzwerk verbindest und dich dann erst um Erfahrungen von anderen kümmerst. Lass dir Zeit mit solchen - unter Umständen grundlegenden - Entscheidungen!

      Wenn sie selbst auf der Startseite sagen, dass sie nicht mit dir in Kontakt stehen, du für den Inhalt und die Copyrights etc. verantwortlich bist, dann frage ich mich, was sie denn überhaupt bieten!

      Sie haben einige Musiklizenzen, die sie dir anbieten können. Aber wenn du mit dieser Musik gestrikt wirst, musst du dich selbst darum kümmern...

      Dazu kommt, dass es - soweit ich das sehen kann - keine Studios oder ähnliches gibt, die du benützen könntest.

      Das einzige, was dieses Netzwerk macht, ist dir Geld abzuknöpfen!

      Ich denke, das Beste wäre, so schnell wie möglich aus dem Netzwerk raus zu gehen und abzuwarten. Du benötigst in deinem ' Entwicklungsstand' einfach noch kein Netzwerk!
      ------------------------------------------------------------------------------------
      Um dein Ziel zu erreichen, würde ich sowieso erstmal an anderen Baustellen arbeiten.

      - ein ansprechendes Thumbnail-Design: Auf mich wirken sie total überladen, unstrukturiert und verwirrend. Du braucsht dringend ein einfachers Design mit einem anständigen Branding!

      - Kanalkonzept: Mit was genau willst du Erfolg haben? Diät-Ernährung und Selbstverteidigung passen für mich nicht zusammen. Diät - oder meinetwegen 'Low-Carb' Ernährung - ist etwas für Muskelprotze. Und die haben meist ein Selbstverteidungsprogramm nicht nötig. Selbstverteidigung ist eher etwas für die schwächeren, (ja, vorallem Frauen) und die sind nicht in Low-Carb interessiert. Entscheide dich für etwas oder mache zwei verschiedene Kanäle auf.

      - Qualität: Wenn du Erfolg haben willst und das - soweit ich verstanden habe - professionell betreiben willst, musst du deine Qualität verbessern. Und zwar relativ krass. Im Video "Filipino Martial Arts/Arnis Escrima Kali für Anfänger - Escrima Twirling" zum Beispiel ist die Ausleuchtung eine einzige Katastrophe. Der Ton könnte ebenso besser sein - mitunter das Wichtigste. Die Lokation wirkt auch etwas falsch, du bist da mMn. viel zu eingeengt. Dazu kommt, dass du nichts vorzeigst sondern mehr nur Theorie lehrst, was schnell mal langweilig wird.

      - Quantität: Du machst meiner Meinung nach im Moment zu viele Videos. Denke daran, du hast 15 Abonnenten. Neue Abonnenten werden sich niemals alle deine alten Videos durchsehen. Du machst dir den vielen Aufwand also für nichts. Lass dem ganzen etwas Zeit, schreibe konstruktive Kommentare unter ähnlichen Kommentaren und sei grundlegend aktiv.

      - Marke: Eine Art Marke wäre eventuell auch noch sinnvoll. Der Kanalname wirkt so sehr Plump.


      So, das war ganz schön viel Kritik. Versteh das bitte nicht falsch, ich möchte dir nur helfen!

      //TabletopTV
      Mein Tabletopkanal: youtube.com/tabletoptv

      Feedback erwünscht! ;)