So viele Mikrofone!!!!

  • So viele Mikrofone!!!!

    Moin Moin,

    ich sitze jetzt schon seit 3 Stunden hier und ein Mikrofon das zu mir passt. Da ich von mehreren Freunden (alles Veranstaltungstechniker) immer andere Mikrofon zugeschickt bekomme wollte ich mal hier fragen was man denn so kaufen kann und ob man echt 145€ für ein Mikrofon ausgeben muss + Popschutz und Halterung ausgeben sollte oder eha nicht. Ich will mir natürlich keinen misst kaufen da sowohl das Stativ, als auch das Mikrofon nicht mal eben 10-20€ kosten. Was sind eure Erfahrungen und was könnt ihr Empfehlen?

    MfG
    Mitch

    PS: Links von den Mikrofonen haue ich hier mal nicht rein nicht das man mir Fremdwerbung untersagt :D
  • MitchK schrieb:

    PS: Links von den Mikrofonen haue ich hier mal nicht rein nicht das man mir Fremdwerbung untersagt
    Solange du nicht gerade Ref-Links postest, ist das On-Topic und damit ok. :)

    MitchK schrieb:

    ich sitze jetzt schon seit 3 Stunden hier und ein Mikrofon das zu mir passt
    Was sind denn deine Anforderungen? Was muss das Mikro können?
    Soll es neutral klingen oder schon den typischen Radiomoderatorensound haben, sodass du nicht mehr viel bearbeiten musst?
    Gibt es viele Umgebungsgeräusche?

    Mit so wenig Infos Tipps zu geben, ist ziemlich schwierig.
    Ich könnte dir jetzt z. B. das AKG C214 nennen, auf das ich im Moment ein Auge geworfen habe.
    Nur will ich einerseits damit dann auch Instrumente aufnehmen und andererseits hab ich auch sonst schon recht teure Audio-HW. Da machen die 300 Euro auch nicht mehr so viel aus.

    Von daher wären ein paar mehr Details echt super. :)
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von strohi ()

  • Also ich habe jetzt mit Let's Plays angefangen. Mehr als meine Lüfter vom PC hört man nicht (nicht mal die hört man über ein Mic). Ich hätte es halt schon ganz gerne das die Aufnahme einen klaren klang hat denn mehr als mein Stimme aufzunehmen müsste es nicht können. Je nachdem wie ich die Stimme in der Aufnahme haben wollen würde würde ich die Bearbeiten. Was noch wichtig wäre ist das ich damit auch einen klaren klang im Live Stream habe.

    Mir wurde von einigen das Rode Podcaster vogeschlagen. Dazu kommen dann noch ein ordentliches Stativ und ein Popkiller. Was mir von anderen Youtubern und Streamen empfohlen wurde ist das Auna MIC-900B.

    Wenn du mehr Infos brauchst sag bescheid :)! Ich bin über jede Hilfe extrem dankbar!!!

    MfG
    Mitch
  • Neu

    MitchK schrieb:

    und ob man echt 145€ für ein Mikrofon ausgeben muss + Popschutz und Halterung ausgeben sollte oder eha nicht
    Wenn du eine gewisse Qualität haben willst: Jein. Der Preis ist sicher kein ausschlaggebendes Kriterium, aber die verbaute Technik ist natürlich schon besser. 145€ ist für ein Mikro aber eigentlich noch günstig.

    Es gibt aber nicht "das" Mikro. Das hängt immer von deinem Einsatzgebiet, deiner Raumakustik und deiner Stimme ab. Je nachdem können da auch sehr günstige Mikros schon gut klingen.

    Ich denke mit einem USB-Mikro wie dem Podcaster fährst du ganz gut. Für Lets Plays reichen so einfache Mikros dicke.
  • Neu

    Also:

    Ich habe mir das Rode NT-USB geholt. Hier einige Punkte warum ich es für die sinnvollste Wahl halte:
    - warmer Klang
    - keine Nebengeräusche
    - Kommt mit Popfilter
    - Kommt mit Stativ
    - Usb (Kein Verstärker nötig, keine gute Soundkarte nötig)
    - dadurch dass es an der Soundkarte vorbeigeht keine elektronischen Nebengeräusche oder Qualitätsverlust
    - Abhörfunktion (Kopfhörer anschließbar am Mikrofon - dann hörst du deine Stimme zur Kontrolle, völlig unverzögert)
    - Funktioniert ohne Einrichtung einfach so, überall
    - Kein Rauschen

    Das Ding hat seinen Preis - ganz klar. Aber du hast ausgesorgt! Ich beispielsweise habe nicht viel Geld und hab mir das Ding dann bei (sorry, soll keine werbung sein, such dir aus wo du dir es holst) bax-shop.de geholt. Die rechnen ihre Rechnung über Klarna ab und Klarna bietet (abhängig vom Shop, bei bax-shop geht es) Ratenzahlung an. Du überweist quasi statt der ganzen Rechnung nur einen kleinen Betrag und der Automatismus nimmt dich sofort für die Ratenzahlung an. Dann musst du mindestens monatlich 10€ überweisen, KANNST aber mehr überweisen und demnach ist der restliche zu zahlende Betrag kleiner.

    Das hat mir persönlich neben all meinen Investitionen und meinem geringen Gehalt ermöglicht mir das Teil schon zu holen - und bereue es kein Stück.
    Mein Content - Ganz nach meinem Geschmack, meinem Humor und worauf ICH Bock habe: