Musiker auf der Suche nach Publikum

    • Musik
    • Musiker auf der Suche nach Publikum

      Hallo,

      ich bin Crash_hunter, Musiker, 25 Jahre alt, aus dem schönen Niedersachsen.

      Ich mache Musik seit ich 14 Jahre alt bin. Entdeckte die Gitarre, Keyboard, Bass, E-Gitarre, den Gesang für mich. Erst spielte ich für mich, dann in für unsere christliche Jugend jeden Freitag Abend. Ich wurde Bandleiter. Dann trennten sich meine Wege von der Gemeinde. Was nun? Keiner mehr da, dem ich Musik bringen kann. War in Kneipen Karaoke singen, aber das füllt nicht aus. Von Hand muss die Musik gemacht sein. Im Gegensatz zu vielen Musikern, die ich kennen lernen durfte, geht es bei mir nicht um Verarbeitung von Emotionen, totaler Hingabe oder sonstigem. Meine Leidenschaft brennt dann, wenn ich merke, dass ich den Leuten etwas mitgeben durfte; ein Lachen, ein Weinen, neue Gedanken oder ein wohliges Gefühl.

      Mir fehlt die Plattform und das Publikum. Da ich schon gefühlt immer ein Youtuber war (was ist Fernsehn?) habe ich mich dann und wann mal ans selber Produzieren gewagt. Nur sieht sich das keiner an. Jetzt will ich es noch einmal probieren mit mehr Ehrgeiz und gehe auf die Suche nach dem Publikum.

      Ich mache Musik quer durch die Bank; vom mittelalterlichen Folk, über Rock, bis hin zu schnulzigen Love Songs. Das was gefällt und wo ich mit Herz dabei sein kann findet sich in meinem Repertoire.

      Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal reinschaut. Der Kanal ist noch sehr leer. Es demotiviert, wenn nur ein paar Freunde das Video gucken, denn für mich alleine (und die Freunde) kann ich auch ohne Aufnahme Musik machen.

      Hier der Kanal Crash_hunterTV

      Ich freue mich über einen Besuch, Kritik, Hilfe und wenn sich wer findet auch gerne Zusammenarbeit :thumbsup:

      Rock on
      Crash_hunter

      PS: Hörprobe
    • Hey crash_hunter.

      Neben den allgemeinen Tipps wie einem ansprechendem und aufgeräumten Kanaldesign kann ich dir auf jeden Fall die YouTube Creator Academy ans Herz legen. Da gibt es sogar einen kompletten Abschnitt für Musikkanäle: creatoracademy.youtube.com/pag…id=music-strategies&hl=de

      Zusätzlich würde ich die Videos ansprechender gestalten: Sei es ein eigenes Logo, eine After Effects Waveform-Animation oder einfach nur… ein Video von dir. Vermutlich hast du ein Smartphone, bei dem du mit entsprechenden Apps sogar den nervigen Autofokus los wirst (Sprichwort: Cinema FV-5). [Edit: Habe gerade gesehen, dass du das teilweise schon machst. :)]

      Das wirklich Relevante für Musikbasierte Videos ist allerdings die Audioqualität. Anhand deiner Videos vermute ich, dass du alles mit einem durchschnittlichen Mikrofon aufnimmst. Wenn du dich dabei verbessern willst, empfehle ich dir einen USB-Mixer (zwei Kanäle sollten reichen), mit passendem Mikrofon: eins für Gitarre, eines für den Gesang. Dann kannst du leichter den Ton abmischen. Aufnahme auf deinen Computer dann ohne Geld auszugeben funktioniert dann mit Freeware-Programmen wie Garageband oder Audacity. Ich persönlich nutze Ableton Live, da ich dort auch elektronische Musik produziere. Achte außerdem darauf, dass du deine Peaks zwischen 0 und -6dB pegelst, falls du das nicht schon machst.

      Gerade für Musikaufnahmen kann es von Vorteil sein, Ton und Video getrennt aufzunehmen, also auf zwei Geräten. Wenn du das Setup mit zwei Mikrofonen, USB-Mischer und Handy verwendest, kannst du anhand der Audiospuren beides leicht synchronisieren. Verschiebungen von sehr wenigen Frames fallen auch kaum auf.

      Für das größere Publikum empfehle ich dir außerdem, dir auch jede Menge Musik auf YouTube anzuhören, vor allem Cover von anderen und diese aktiv zu kommentieren. Was du besonders schön findest oder wie man es noch verbessern könnte. So kommst du zunächst mit Leuten aus deinem Interessenbereich in Kontakt, die sich früher oder später auch deine Werke ansehen/-hören.

      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
    • @farbenwut
      Vielen Dank für die Tipps, die Peak-Geschichte nehme ich mir mal vor. Arbeite zur Zeit mit Audiacity, behringer (die anderen sind so hart teuer immer) 8 Kanal, einem Kondensator Micro und einem dynamischen Shure. Ich werde die Tage mal versuchen ein Video mit den Qualitätsansprüchen zu produzieren, die ich an mich setzte. Hatte bisher nicht die Muse meine Zeit in so etwas reinzubuttern, wenn es eh keiner hört.

      Danke für den Motivationschub :thumbsup:
    • Übrigens gerade jetzt für Musiker interessant: Jamuary. ( #Jamuary2017 )
      Die Zuschauer bei Musik kommen mit der Zeit. Wenn du das schnell steigern möchtest, würde ich versuchen, möglichst aktuelle Musik zu covern. Oder Musik, die von YouTubern erstellt wurde (wie ApeCrime oder LionT), wobei da natürlich das Musikerherz am liebsten kotzen würde.
    • Also erstmal echt cooler Kanal.
      Du kannst echt richtig gut singen (auch ohne Bearbeitung der Stimme das bewundere ich).
      Wenn du jetzt jede Woche Video Hochlädst würde ich mir echt jedes anschauen.

      Zur Kritik:
      Vlt probierst du dich mal an ein Profilbild oder an einen anderen Banner (ich finde der passt nicht wirklich zu einen Gesangskanal)
      Halt auch ausschau nach einem Großmebranmikrofon (es gibt auch viele die nicht so Teuer sind und trotzdem gut klingen)

      Mach weiter so!
    • Willkommen im Forum,

      ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, du hast einen super Stimme und deine Musik klingt live bestimmt nochmal besser.

      Denn genau hier liegt der Knackpunkt, die Qualität der Videos stimmt in meinen Augen noch nicht.
      Die Soundqualität muss besser werden. Youtube ist ein hartes Pflaster da musst du vorlegen.
      Beim Video würde ich dir lieber beim Singen und Spielen zusehen ( wie in den beiden alten Videos), damit die Gefühle des Lieds besser rüber kommen oder ein Fetziges Video dazu. Aber das zu schneiden kostet viel Zeit und Mühe.

      Ich benutze Audacity wie du zum verbessern meiner Stimme. Lies dich da mal in den Equalizer ein, ich denke du kannst noch mehr aus deinem jetzigen Mikrofon herausholen.

      Viel Erfolg und lass dich nicht entmutigen, du schaffst das.
      Anleitungen für mich

      :thumbsup:

      Schau vorbei und inspiriere dich an den neuen Anleitungen.