Beiträge von Cubi

    Klingt wie ein Tick... :D

    Haha ja, dachte ich mir :P Ich finde das sieht einfach schöner aus wenn am Ende glatt ne 0, 5 oder eben ne Schnapszahl steht Hier mal ein Beispiel vom Kanal:




    Kotzt mich auch extrem an, dass Youtube im Player eine Sekunde weniger darstellt als im Vorschaubild.


    Ich versuche bei der Gesamtdauer mittlerweile strikt die 5 bis 10 Minuten anzupeilen. Alles darüber hinaus wird sich eh nicht angesehen. Habe bei meinen Videos die Erfahrung gemacht, dass die meisten nach 5 Minuten anfangen vorzuspulen oder ganz abbrechen. Von daher versuche ich jetzt einfach in diesem Rahmen zu bleiben.

    Meine Frage steht ja schon im Titel: Wie genau achtet ihr beim Schnitt auf die Videolänge?


    Damit meine ich nicht allgemein die Frage ob man unter- oder oberhalb einer bestimmten Zeit bleiben möchte, sondern den genauen Zeitstempel. Ich habe da so eine kleine "Macke" zu runden oder sogar noch lieber Schnapszahlen entwickelt. Gegen Ende des Schnitts habe ich nun sogar angefangen Pausen zu kürzen oder entsprechen zu verlängern, damit dann auch ja eine schöne Zahl am Ende rauskommt.


    Stehe ich damit hier alleine da oder geht es anderen auch so?

    Mobbing liegt leider in der Natur des Menschen!


    Ist Mobbing richtig? Niemals!

    Kann ich nur voll zustimmen! Ich gehe da sogar noch einen Schritt weiter: Mobbing ist eine Form des "Durchsetzen der Stärkeren", bzw. "Ausgrenzen von Andersartigen" und so tatsächlich nicht nur ein menschliches "Problem". Wir haben einen lediglich einen Namen dafür gefunden. Bei anderen Lebewesen fällt es unter das normale Rudelverhalten und kann so tatsächlich bei allen Lebensformen, die in Gesellschaften zusammenleben beobachtet werden.


    Dass Mobbing falsch ist, stimmt so auch ohne Wenn und Aber. Nur sollte man hier nicht nur auf die Täter, sondern auch auf die Opfer zugehen und sie entsprechend im Umgang mit solchen Situationen schulen! Und zwar frühzeitig. Leider versetzt man sich selbst viel zu schnell in eine Opferrolle, was alles noch schlimmer macht. Sport ist hier zum Beispiel das Richtige. Ich habe so von kleinauf gelernt: "Respekt zeigen, vor dem Gegner verbeugen, nicht zu sehr über einen Sieg freuen, bei Niederlagen gratulieren, usw." Aber auch das Ignorieren von negativen Einflüssen gehört dazu. "Scheiß drauf!" Zwei Wörter, die Mobbing-Opfer recht frühzeitig verinnerlichen sollten. Je schneller man sich selbst als Opfer sieht, umso schneller merken das auch die Anderen. Täter sollten natürlich trotzdem zur Rechenschaft gezogen werden!


    Jetzt zu Drachenlord, hier tun sich schlicht und ergreifend mal wieder die Abgründe des Internets auf. Anonymität, Gruppenzwang und ein fragwürdiger "Trend". Da können einem alle Beteiligten, vor allem die unschuldigen Nachbarn, einfach nur Leid tun!

    Das ist doch so eine typische "Wir feiern uns selbst"-Veranstaltung. Da kann ich gut darauf verzichten.


    Was wirklich mal interessant wäre, ist eine Veranstaltung bei der verschiedene Youtuber Workshops/Vorträge zu verschiedenen Themen rund um Youtube geben (z.B.: Ideenfindung, Equipment, SEO, usw.). Da würde vlt. sogar hingehen.

    bin ich wieder Oldschool unterwegs und habe meine Musik auf meinem Handy und spiele diese eben auch über den Player im Handy ab.

    Ja so mache ich das im Moment auch. Nur erwische ich mich dabei immer wieder, dass ich dauern durch meine Musik durchskippe, weil ich recht schnell gelangweilt bin. Die Streaming-Dienste bieten da viel mehr Abwechslung und man findet mal etwas Neues.


    @DonLaki Wie hoch ist denn der Datenverbrauch unterwegs? Meine 2GB sind so schon nicht pralle und ich denke, das bei Musik doch recht fix die Daten weg sind. Oder kann man bei Amazon auch lokal abspeichern?

    Kann mich @DonLaki und @Cpt. Table nur anschließen. Nur weil Youtube eine US Firma ist, heißt das nicht, dass sie sich in Deutschland nicht an geltendes Recht halten müssen. Jedes Video ist geistiges Eigentum des jeweiligen Creators und darf nur unter Angabe der Quelle oder Genehmigung des Eigentümers wiederverwendet werden.


    Im Grunde gilt doch immer, Fragen kostet und schadet nicht. Einfach Person XY anschreiben: "Hey, darf ich ein Ausschnitt aus deinem Video zeigen?" Fertig! Mehr als Nein sagen können die nicht.


    Ich habe da bei Filmkritiken und Game Reviews genau das gleiche Problem. Habe mir entsprechende Erlaubnisse bei den Publishern geholt, dass ich Ingame-Material zeigen darf. In den USA ist das in Rahmen einer Review völlig legal. Hier in Deutschland eben nicht! Mir wurden schon Videos entmonetarisiert, weil ich da Filmplakate drin hatte, bei denen ich nicht um Erlaubnis gebeten habe.


    So einfach ist das. Da braucht man anderen Usern kein gefährliches Halbwissen vorwerfen und mit eigenes Wissen prahlen, wenn man Ende doch nur Stuss von sich gibt...

    @Cpt. Table Es geht ja nicht darum ihn anzugreifen, sondern es war nur ein gut gemeinter Rat. Ich weiß ja nicht wie alt der liebe @TonstudioTV ist, aber ich kenne nur Jugendliche, die eben nicht ans Arbeiten denken. Und selbst auf dem Dörfern gibt es genug zu tun. Rede mit Bauern, ob du bei der Ernte oder den Tieren helfen kannst. Frage in der Kneipe wegen Kartoffelschälen. Gehen einen Deal mit deinen Eltern ein und so weiter... Arbeit gibt es immer genug, man muss nur wollen. Und 100€ sind schnell verdient.


    Wenn er einen Sponsor findet, ist das natürlich richtig cool. Aber bei der Reichweite wird das so gut wie unmöglich.