Beiträge von SimonsterLP

    Auf die "Kiddies" ziele ich es nicht ab, lieber was "handfestes", das kommt wohl auch eher meiner Art und Weise entgegen. Ich sollte wohl auch ein wenig mehr Geduld mitbringen :D Das ist so mein allergrößtes Problem. Aber ja, die Selbstvermarktung (Thema Haus bauen dabei) ist wohl das größte Problem, gerade da der Markt quasi überflutet ist - da bekommt man immens das Gefühl beständig zu bleiben...

    Ja bei dem "anders" machen hänge ich gerade ein wenig fest... Mir ist schon aufgefallen, dass die etwas "überdrehten" besser ankommen als die eher "ruhigen" - nun will ich aber auch nicht "drüber" sein - das wäre nicht ich.


    Ich suche da quasi gerade noch nach der Formel - und ja, was erreichen wär schon irgendwie schön ;)

    Heyho liebe Leute,


    seit September bin ich nun bei Youtube und habe inzwischen so einiges an Content online. Die Frage die sich dann natürlich immer stellt ist: Ist mein Content so in Ordnung, vielleicht gut oder doch eher totaler Mist?


    Daher würde ich euch bitten, mir einen großen Gefallen zu tun und mir mal ein bisschen Feedback zu geben.


    Dabei habe ich zwei aktuelle Videos ausgewählt, da diese natürlich am Besten meinen aktuellen Stil zeigen. Das bedeutet nicht, dass ich meinen Stil absichtlich verändert habe, sondern vielmehr, dass ich mich etwas mehr an die ganze Sache gewöhnt habe. Ich muss dazu sagen - ich verstelle mich nicht, ich spiele nix (außer dem Computerspiel an sich ;) ) - ich bin exakt der Typ, der dort vor der Kamera sitzt und im Video zu sehen ist.


    Hier mal Wolfenstein 2:


    Ich sage schon mal vielen Dank und vlt. liest man sich ja.


    Grüße
    Simon

    Hallo,


    ich bin Simon, aktuell 29 Jahre alt und komme aus Dresden (was aktuell leider grad eher durch die negativen Schlagzeilen bekannt ist, als durch sein schönes Ambiente).
    Ich kam bereits im Alter von 7 Jahren mit diversen Computerspielen in Berührung - darunter Commander Keen, Halloween Harry/Alien Carnage, Duke Nukem oder auch, einer meiner Favoriten - Simon the Sorcerer - alleine der Name musste mich doch fesseln. Mit der Zeit wurde aus diesem Interesse mehr und mehr eine Leidenschaft. Ich begann, meine Computer selbst aufzubauen und spielte dann auch andere Spiele. Zahlreiche LANs haben diese Leidenschaft noch weiter ausgebaut smile.png


    Wenn man dann arbeiten ist, fällt es leider schwerer, die Zeit fürs Spielen zu rechtfertigen, man muss ja arbeiten und alles - aber ich glaube, mit den LetsPlays da einen guten Weg gefunden zu haben smile.png Wichtig ist mir der Spaß an der Sache und, dass das auch rüber kommt.


    Wenn ich mal nicht aufnehme oder spiele, lese ich gerne ein Buch, bin mit meinem Hund oder Freunden unterwegs und schaue gerne Serien.


    Bis bald smile.png


    Euer Simon

    Hi liebe Leute,


    was macht man mit Ende 20 und viel Freizeit, wenn man gerne zockt und ne Menge labert? Genau, man wird ambitionierter LetsPlayer!


    Gesagt - getan und nun bin ich online.


    Mit meinen ersten Videos stolpere ich direkt in ein Genre, dass mir eigentlich gar nicht liegt - HORROR! Und genau so fühlt es sich für mich an - Gänsehaut, Schreckmomente und unangenehme Schweißbildung. Klingt eklig? So fühle ich mich auch...
    Wichtiger, als mich diesem "Stress" auszusetzen, ist jedoch der Spaß an der Sache und ich hoffe, dass das auch rüberkommt. Daher gibt´s ne Facecam und den ein oder anderen blöden Spruch - damit keine Langeweile aufkommt.


    Angefangen hat diese Leidenschaft mit, ich glaub so.. 8 Jahren. Zu einer Zeit in der Jump`n`run und Point and Click Adventure Spiele groß waren. So kam es dann dazu, dass auch ich mit diesen Dingen in Kontakt kam.
    Die Helden meiner Kindheit waren Commander Keen, der Duke, Guybrush und mein Namensvetter Simon (the Sorcerer). Über die Jahre hat sich mein Interesse nur wenig geschmälert. Einer meiner “All-Time-Favourites” ist GTA Vice City - alleine der Soundtrack (Flash.fm, Baby!) ist großartig.
    Später zog es mich dann auch in die Online-Welt. Von CS:S zu Left 4 Dead hin zu Minecraft. Dies führt soweit, dass ich eine Zeit lang meinen eigenen Minecraft Server hatte und dort immens viele Stunden verbracht und weggebuddelt habe.


    Doch zurück in die Gegenwart…


    Aktuell hasse und liebe ich Observer. Hassen dafür, dass es mich nach jeder Session fertig macht und ich so kaum länger als 30-60 Minuten am Stück spielen kann. Lieben dafür, dass die Geschichte so mitreißend ist und das Cyberpunk Genre mich unheimlich mitnimmt.
    Somit wurde Observer mein erstes (“echtes”) LetsPlay mit ungeschönten Emotionen, einem Handlungsverlauf den ich erst noch kennenlernen muss und vielen netten Schockmomenten.
    Inzwischen habe ich Observer auch beendet und mich dem nächsten Projekt gewidmet - SouthPark - Die rektakuläre Zerreißprobe! :)



    Also schaut mal rein, hinterlasst mir einen Kommentar und vor allem - genießt es smile.png (sofern ihr könnt wink.png )


    yt.simonsterlp.de


    Ich hoffe wir sehen, hören, schreiben uns!


    Euer Simonster